Hotel Chesa Salis

  • Hotel Chesa Salis, Bever - St. Moritz
    Hotel Chesa Salis
  • Hotel Chesa Salis, Bever - St. Moritz
    Historisches Zimmer
  • Hotel Chesa Salis, Bever - St. Moritz
    Auszeit im Garten
  • Hotel Chesa Salis, Bever - St. Moritz
    Frühstück mit Aussicht
  • Hotel Chesa Salis, Bever - St. Moritz
    6000 m2 Garten
  • Hotel Chesa Salis, Bever - St. Moritz
    Stairway to heaven
  • Hotel Chesa Salis, Bever - St. Moritz
    Historisches Bad
  • Hotel Chesa Salis, Bever - St. Moritz
    Veranda Zimmer
  • Hotel Chesa Salis, Bever - St. Moritz
    Seitenansicht mit Veranda
  • Hotel Chesa Salis, Bever - St. Moritz
    Restaurant für spezielle Anlässe
Online buchen
Detailkarte einblenden

Abenteuer und Entspannung im Historischen Hotel im Engadin

Die Chesa Salis befindet sich in Bever, einem Dorf im Oberengadin, wo die Zeit seit hundert Jahren stillgestanden zu haben scheint. Das Bed&Breakfast ist ein Geheimtipp, eingebettet in den alten Dorfkern, umgeben von einer grosszügigen Gartenanlage und 360 Grad Blick auf die umliegenden Berge. Ob Sie eine Auszeit in den Bergen planen oder an einer der vielen Freizeitaktivitäten teilnehmen möchten, ein Besuch bei uns macht Ihren Aufenthalt im Engadin zu einem unvergesslichen Erlebnis. Für alle abenteuerlustigen bieten wir in Zusammenarbeit mit der Engadin River Ranch Ausritte im Oberengadin an. Wer das noch mit Entspannung verbinden möchte, ist bei uns genau richtig. Dafür haben wir verschiedene Reiten & Yoga Retreats im Angebot, bei denen man hoch zu Ross das wunderschöne Engadin entdecken und auf der Yogamatte eine tiefere Verbindung zu sich selbst eingehen kann.

Geschichte Hotel Chesa Salis

Geschichte seit 1883

Die Chesa Salis wurde im späten 16. Jahrhundert als Engadiner Bauernhaus erbaut. Ursprünglich bestand sie aus zwei Gebäuden, dem Wohnhaus und dem Stall mit Heuboden. Besitzer war die wohlhabende Familie Moeli, die nach Bergamo emigriert war und in Bever ihre Sommerfrische verbrachte. 1877 ging das Haus an Rudolf von Salis-Muralt, Sprössling einer bedeutenden Familie im Engadin und im Bergell. Sechs Jahre danach beauftragte Rudolf von Salis den im Engadin bekannten Architekten Nicolaus Hartmann senior (1838-1903) mit dem Umbau des Bauernhauses in ein herrschaftliches Wohnhaus. Hartmann verstand es, die beiden Gebäude zusammenzuschliessen und die Gestaltung der charakteristischen Engadiner Architektur mit den damals vorherrschenden historischen Stilströmungen geschickt zu vereinen. Die Fassaden gliederte er mit einer Fülle von Haussprüchen und Sgraffiti, welche Fenster und Türbogen umrahmen und ein Quadermauerwerk vortäuschen. Viel Sorgfalt verwendete er auf die Schmiede­eisenarbeiten und die südseitig angefügten Holzloggien mit Verzierungen im Schweizer Holzstil. Im Innern schuf er Zimmer und Appartements mit bemalten oder mit feinem Arvenholz getäferten Wänden sowie mit stuckverzierten Decken; jedes Zimmer besass eine individuelle Gestaltung. Im Jahr 1982 wurde das Wohnhaus zu einem gemütlichen Hotel mit 18 Gästezimmern umgebaut. Die ehemaligen Stuben im Erdgeschoss (die Von-Salis-Stube und die Arven-Stüvetta) dienen seither als Aufenthaltsräume. Seit 2003 wird das Haus durch die neuen Besitzer nach einem sorgfältig erarbeiteten Konzept im Sinne der Engadiner Wohntradition kontinuierlich erneuert. Dabei werden alte Böden, Wände und Decken sowie historisches Mobiliar ­gekonnt mit neuen Bauteilen in einheimischem Arvenholz aufeinander abgestimmt. Seit 2006 ist das Hotel Chesa ­Salis in Bever Mitglied von Swiss Historic Hotels. (RF)

Catherine Lippuner & Helena Thomas
  • Gastgeber
  • Catherine Lippuner & Helena Thomas
  • Hoteltyp
  • Bankette, Aktiv/Sport, Park/Garten,
  • Hotelklassifikation
  • Lage
  • Auf dem LandAuf dem LandIn den BergenIn den Bergen
  • Auszeichnung
  • icomos
    Historisches Hotel des Jahres 2015
  • Öffnungszeiten
  • Juni bis Oktober, Dezember bis April
Übersicht aller Hotels