Grand Hôtel & Kurhaus

  • Grand Hôtel & Kurhaus, Arolla
    Grand Hôtel & Kurhaus Gebäudefront
  • Grand Hôtel & Kurhaus, Arolla
    Ballsaal und Animationsraum
  • Grand Hôtel & Kurhaus, Arolla
    Edelweiss Zimmer
  • Grand Hôtel & Kurhaus, Arolla
    Front und Waldansicht
  • Grand Hôtel & Kurhaus, Arolla
    Historisches Wohnzimmer
  • Grand Hôtel & Kurhaus, Arolla
    Junior Suite
  • Grand Hôtel & Kurhaus, Arolla
    Le Carnotzet d'Honorine - Restaurant
  • Grand Hôtel & Kurhaus, Arolla
    Wohnzimmer
  • Grand Hôtel & Kurhaus, Arolla
    Empfang
  • Grand Hôtel & Kurhaus, Arolla
    Piano Wohnzimmer
  • Grand Hôtel & Kurhaus, Arolla
    Terrasse
Online buchen
Detailkarte einblenden

Das Tor zu den höchsten Gipfeln der Alpen, wo sich seit 1896 Generationen getroffen haben.

Inmitten eines wunderschönen Arvenwaldes und von einem grossen Park umgeben, liegt das Hotel Kurhaus auf 2100 M.ü.M. Das aus dem Jahre 1896 stammende Gebäude strahlt die Gemütlichkeit aber auch Beständigkeit eines Berghotels aus. Im ganzen Haus ist die bewegte Geschichte des Hotels spür- und sichtbar, die in vierter Generationen der gleichen Familie geprägt wird. Viele der 72 Zimmer bieten eine unvergessliche Aussicht auf die nahen Bergspitzen. Die einmalige ruhige Lage garantiert pure Entspannung.

Geschichte Grand Hôtel & Kurhaus

Geschichte seit 1896

Das Hôtel Kurhaus in Arolla, dem bekannten Bergsteigerort zuhinterst im Val d'Hérens auf 2100 Meter Höhe, entstand als eines der letzten Grosshotels im Tal. Die Familie der Initianten hatte im Dorf Evolène im Talgrund bereits 1858 das Hôtel de la Dent-Blanche als erstes Gasthaus im Tal eröffnet und seither erfolgreich geführt. Das neue Kurhaus in Arolla liess sie als massiven, dreigeschossigen Steinbau mit Satteldach und zahlreichen Holzbalkonen inmitten eines grösseren Lärchenwaldes erbauen. Als erster Besucher trug sich am 6. August 1896 der örtliche Geistliche im Gästebuch ein: «H. Percy Grubb, Pasteur à Evolène - The Lord be with thee». Das neue Hotel konnte sich in Arolla neben dem viel älteren Hôtel Mont Collon bereits nach kurzer Zeit gut behaupten. 1913 erstellte der initiative Eigentümer sogar ein eigenes Elektrizitätswerk, das dem Haus den begehrten elektrischen Strom lieferte. Die schwierigen Krisen- und Kriegsjahre im 20. Jahrhundert überstand das Hotel dank den immer wieder zahlreich eintreffenden Bergsteigern unbeschadet. 1930 erhielt das Haus auf der Nordseite sogar eine bescheidene Erweiterung um zwei Fensterachsen. In den 1960er Jahren erfolgten der Ausbau der dritten und vierten Etage sowie der Einbau einer Zentralheizung. So konnte das Haus 1968 seine erste Wintersaison durchführen, weil Arolla nun zum Wintersportort mit mehreren Skiliften geworden war. Das heute inmitten eines lichten Arvenwaldes gelegene und von einem grossen Park umgebene Hôtel Kurhaus strahlt eine sonst selten anzutreffende Gemütlichkeit und Kargheit eines echten Berghotels aus. Das Haus wird in der vierten Generation von derselben Familie geführt und ist seit 2006 Mitglied von Swiss Historic Hotels. (RF)

Steven Jacob
  • Gastgeber
  • Steven Jacob
  • Hoteltyp
  • Bankette, Seminare, Wellness/Spa, Aktiv/Sport, Familien-/Kinderfreundlich, Park/Garten, Kunst und Kultur,
  • Hotelklassifikation
  • Lage
  • In den BergenIn den Bergen
  • Mitgliedschaften
  • hotelleriesuisse
    gastrosuisse
  • Öffnungszeiten
  • Dezember bis April / Juni bis Oktober
Übersicht aller Hotels